Fallstudien

APA Testimonial

By 5. Oktober 2017

xx

admin

Written by admin

Zurück zum Blog

APA Testimonial

Trankskript

Das ist die Austria Presse Agentur. Sie ist der führende Informationsdienstleister Österreichs und befindet sich im Eigentum zwölf österreichischer Tageszeitungen und des ORF. Im APA Newsroom erstellen etwa 165 APA-Redakteurinnen und -Redakteure täglich 600 Nachrichtenmeldungen in Wort, Bild, Grafik, Audio und Video. Wir treffen heute Walter Longauer, der die APA-Grafikabteilung leitet.

Die Herausforderung neben der Erstellung der Infografiken ist natürlich die Kommunikation, in erster Linie die Kommunikation mit den Kunden und natürlich auch die interne Kommunikation. Das Feedback hat bis jetzt per Mail oder per Telefon stattgefunden. Für unseren Geschmack viel zu wenig. Ja, und da kommt uns Grape gerade recht. Wir haben uns mit den Jungs von Grape zusammengesetzt und haben mal gesagt, was wir uns so vorstellen. Und die waren eigentlich gar nicht schockiert. Das ist ja super. Unsere Vorstellungen waren natürlich, dass wir die aktuelle Produktion, Grafikproduktion reinbringen. Die interne Kommunikation funktioniert bei uns entweder durch bilaterale Gespräche oder E-Mails. Da ist immer die Frage, wer auch in CC ist. Da passiert natürlich sehr viel stille Post. Das heißt, es werden Sachen besprochen, die dann andere wieder nicht mitbekommen haben, man verliert sehr viel Zeit und Kraft. Grape hilft uns insofern, dass wir das alles zusammenfassen. Wir haben auch die entsprechenden E-Mail-Adressen in Grape weitergeleitet, dass ja nichts verlorengeht. Und Grape ist hier wirklich die zentrale Anlaufstelle, und wo alles stattfindet.

Mittlerweile ist es auch so, dass die Kunden auch direkt Fragen stellen. Und ich habe auch Feedback von den Kunden bekommen, dass sie sich jetzt viel näher am Geschehen fühlen. Früher war es eben Mail, AOM – also APA-Online-Manager – und das Telefonat, und jetzt haben sie alles an einem Platz.

Und weil wir schon mal gerade dabei waren, Feedback-Kanäle und Kommunikationswege zu optimieren, ist mir die Idee gekommen, die Kommunikation mit europäischen Partneragenturen auch anzugehen.

Und jetzt habe ich einfach den Pilotversuch gestartet mit zwei europäischen Partneragenturen. Eine Agentur hat eine Idee, die zweite Agentur treibt die Daten auf, macht die Grafik, und alle können sie nutzen. Das funktioniert in Echtzeit. Bei APA ist die Sicherheit natürlich ein zentrales Thema, vor allem wenn wir Kunden-Feedback-Kanäle einrichten und nicht nur interne Kommunikation zu machen, da hat ein europäisches Chat-System natürlich wesentlich bessere Karten.

Der Support durch Grape funktioniert sehr, sehr gut, und die reagieren so, wie wir uns das vorstellen. Der Umgang mit Chat-Systemen und vor allem in der internen Kommunikation wird die Effizienz wesentlich erhöht. Also wir brauchen jetzt grobgeschätzt ein Drittel der Zeit, um Workflows abzuwickeln. Auf einer Skala von 1 bis 10 würde ich sagen, ist bei 10 auf jeden Fall. Die nächsten Steps sind auf jeden Fall, noch mehr Kunden in den Chat-Kanal zu holen und noch mehr Feedback zu bekommen. Und die interne Kommunikation, die ist schon ziemlich am Top-Level angekommen. Das funktioniert sehr gut. Bei den europäischen Nachrichtenagenturen wäre es natürlich besser, noch mehr an Bord zu haben. Und wenn es nicht nur die europäischen sind, wäre es auch cool: Wir sind mit den australischen auch schon in Kontakt. Also. Wenn das mal so richtig abhebt, dann sind wir dort, wo wir hin wollen.

Das war die APA-Grape-Story. Get more done. Grape.

Können wir Ihnen beim Aufsetzen behilflich sein?

Kontaktieren Sie uns und holen Sie sich beim Ausführen dieses Rezepts.